König Abdullah lässt sich in USA behandeln

22. November 2010, 16:07
8 Postings

Kronprinz Sultan vorübergehend mit Regentschaft betraut

Riad - König Abdullah von Saudi-Arabien, der an einem Bandscheibenvorfall leidet, ist zur weiteren Behandlung in die USA geflogen. Die amtliche Nachrichtenagentur SPA meldete am Montag, für die Zeit seiner Abwesenheit habe er seinen Halbbruder Kronprinz Sultan mit der Ausübung der königlichen Vollmachten beauftragt. Die Staatsagentur hatte Ende vergangener Woche berichtet, ein Blutgerinnsel habe die gesundheitlichen Probleme des 86-jährigen Monarchen verschärft. Der krebskranke Kronprinz verbringt die meiste Zeit auf seinem Anwesen in Marokko.

In Riad wird spekuliert, dass der 76 Jahre alte stellvertretende Ministerpräsident Prinz Nayef, ebenfalls ein Halbbruder des Königs, in nächster Zeit die Regierungsgeschäfte übernehmen könnte. Seit dem Tod des Reichsgründers Abdulaziz Ibn Saud vor 57 Jahren wird die Öl-Monarchie von Söhnen des ersten Königs regiert.

In der vergangenen Woche hatte Abdullah seinen ältesten Sohn, Prinz Mitab (Mutaib) (57), zum Staatsminister ernannt und ihm das Oberkommando der Nationalgarde übertragen, die er selbst 48 Jahre befehligt hatte. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der krebskranke Kronprinz Sultan bin Abdul-Aziz wurde zur Übernahme der Regierungsgeschäfte eingeflogen lässt sich am flughafen in Riad begrüßen.

Share if you care.