Vorarlberger Tunnelblick

    19. November 2010, 15:27
    14 Postings

    Blick aus dem Berg: Vorarlberger Gipfel soll untertunnelt werden - Zur Steigerung der touristischen Attraktivität des 2.090 Meter hohen Diedamskopfs

    Bregenz - In der Bregenzerwälder Region Au-Schoppernau gibt es Pläne, die Spitze des 2.090 Meter hohen Hausbergs Diedamskopf zu untertunneln. Vorgesehen ist die Schaffung von Aussichtsfenstern, die über Stollen erreichbar sind. "Wir brauchen eine ganzjährige allwettertaugliche Attraktion am Diedamskopf", informierte am Donnerstagabend Günther Oberhauser, Geschäftsführer der Diedamskopf Alpin Tourismus GmbH, die Bevölkerung über das Zukunftskonzept "Diedamskopf 2015".

    Den Plänen zufolge sollen von der Bergstation aus über Stollen drei als Aussichtsplattformen gestaltete Kavernen erreichbar sein. Um in Zukunft gegenüber anderen Skigebieten konkurrenzfähig zu bleiben, sei es entscheidend, das Panorama des Diedamskopfs - mit Blick auf Zugspitze, Pfänder und Säntis - optimal zu nutzen, unterstrich Oberhauser. "Durch die Zugänge im Bergesinneren gewinnen die Gäste neue und genussvolle Perspektiven", erklärte Thomas Bayer, Tourismusobmann der Region. Die Finanzierung dieser Vision ist allerdings noch nicht gesichert, dementsprechend gibt es auch keinen Zeitplan.

    Das Zukunftskonzept "Diedamskopf 2015" enthält neben der Untertunnelung noch vier weitere Schwerpunkte. Dazu gehören eine Beschneiungsanlage, ein Wanderpark und die Konzentration auf Familie und Kinder. Zur Beschneiung soll ein bis zu 150.000 Kubikmeter Wasser fassender Beschneiungsteich angelegt werden. (APA)

    -> derStandard.at/Reisen auf Facebook.

    • Aus der Luft und vom Boden und jetzt auch aus dem Tunnel sollen Gäste einen Ausblick auf die Bergwelt haben.
      foto: young mountain marketing gmbh/vorarlberg tourismus

      Aus der Luft und vom Boden und jetzt auch aus dem Tunnel sollen Gäste einen Ausblick auf die Bergwelt haben.

    Share if you care.