Qantas tauscht weltweit Triebwerke aus

18. November 2010, 07:21
4 Postings

Nach Notlandung in Singapur sollen etwa 40 Rolls-Royce-Triebwerke ausgetauscht werden

Sydney - Drei Triebwerke sind nach der Notlandung eines Qantas-Airbuses ersetzt worden.

Nach Angaben der Fluggesellschaft Qantas müssen bei den A380-Passagierflugzeugen von Airbus weltweit etwa 40 der Rolls-Royce-Triebwerke ausgetauscht werden. Dies sei das Ergebnis von Gesprächen mit Airbus und Rolls-Royce, sagte Qantas-Chef Alan Joyce am Donnerstag. "Wir haben bereits drei ersetzt und es könnten mehr werden."

Triebwerk explodiert

Bei einem Zwischenfall Anfang November war ein Trent-900-Triebwerk von Rolls-Royce explodiert. Der Superjumbo, der über Indonesien in Turbulenzen gekommen war, rettete sich mit einer Notlandung in Singapur. Gegenwärtig sind weltweit 37 A380-Maschinen mit je vier Triebwerken im Einsatz, darunter 21 Flugzeuge mit Trent-900-Motoren.

Auch Lufthansa wechselt A380-Triebwerk aus

Auch die deutsche Lufthansa muss ein weiteres Triebwerk bei einem ihrer vier Airbus A380 austauschen. Sobald die entsprechenden Teile vom Hersteller Rolls-Royce verfügbar seien, würde der Austausch stattfinden, sagte ein Lufthansa-Sprecher am Donnerstag. Bis dahin werde die Maschine weiter fliegen, da es durch die engmaschigen Kontrollen keine Bedenken gegen den weiteren Einsatz des Flugzeugs gebe.

Die meisten Triebwerke müssen voraussichtlich bei der australischen Fluggesellschaft und Singapore Airlines ausgetauscht werden. Bei Lufthansa dürfte es bei dem einen weiteren Triebwerk bleiben. Alle weiteren 15 Antriebe hätten bereits die modifizierten Module aus einer neuen Fertigungsreihe eingebaut, sagte der Sprecher. Zuvor hatte die größte deutsche Fluggesellschaft bereits ein Triebwerk ausgetauscht - allerdings nicht wegen derselben Probleme wie bei Qantas. (APA/Reuters)

Share if you care.