Wolfgang Lesowsky 68-jährig gestorben

17. November 2010, 14:32
posten

Wiener Schauspieler, Regisseur und Autor

Wien - Der österreichische Schauspieler, Regisseur und Autor Wolfgang Lesowsky ist am Samstag, den 13.11., nach kurzem, schweren Leiden im Alter von 68 Jahren gestorben, gaben Freunde der Familie am Mittwoch bekannt.

Lesowsky war als Theater-, Film- und Fernsehregisseur tätig, prägte durch Künstlerporträts, Fernsehspiele oder als Regisseur von Sendungen wie "Opernführer" und "Café Central" in den 1970er und 1980er Jahren die heimische Fernsehkultur mit. Als Autor schrieb er zahlreiche Theaterstücke, Drehbücher und einen Gedichtband. Sein Gustav-Mahler-Film "Sterben werd ich, um zu leben" (1987) wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet.

Wolfgang Lesowsky wurde am 13. Oktober 1942 in Wien geboren und war nach Besuch der Schauspielschule Krauss Assistent bei Größen wie Fritz Kortner, Hans Lietzau, Karl Paryla und Erich Neuberg. Bei der "Arena 70" der Wiener Festwochen im Museum des 20. Jahrhunderts war er als Organisator mitverantwortlich für die Öffnung der Festwochen gegenüber der Avantgarde.

Als Theaterregisseur inszenierte er u.a. im Theater an der Wien, am Theater in der Josefstadt und am Grazer Schauspielhaus, als Darsteller war er u.a. bei den Komödianten am Börseplatz sowie in zahlreichen Kino- und TV-Produktionen zu sehen. Seit Mitte der 90er Jahre wurde Tunesien zu seiner zweiten Heimat. (APA)

 

Share if you care.