18-jähriger Segler tot

15. November 2010, 18:08
33 Postings

Segelboot bei Föhnsturm am Ossiacher See gekentert - Freund schaffte es ans Ufer

Die Leiche eines 18-jährigen Lehrlings aus Kärnten, der am Sonntag bei einem Bootsunfall am Ossiacher See ertrunken ist, ist am Montagnachmittag gefunden worden. Taucher der Feuerwehr entdeckten den leblosen Körper etwa 50 Meter vom Ufer entfernt in zehn Meter Tiefe.

Der Lehrling war am Sonntag mit einem gleichaltrigen Schüler in einem Segelboot am See unterwegs gewesen, das bei starkem Föhn gekentert war. Während der Schüler sich ans Ufer retten konnte, ging der Lehrling unter. Eine Suchaktion am Sonntag musste abgebrochen werden, sie wurde am Montag fortgesetzt, 25 Taucher waren im Einsatz.

Die beiden 18-Jährigen waren rund 100 Meter vom Ufer entfernt, als das Boot während einer Wende umgekippt war. Sie versuchten, das Boot selbst wieder umzudrehen. Der Versuch scheiterte, die beiden hielten sich am Rumpf des Bootes fest und riefen um Hilfe. Als niemand kam, schwammen sie auf das Ufer zu. Die Mutter des Schülers beobachtete den Unfall. Sie erlitt einen schweren Schock. (APA)

Share if you care.