All-time high für Jürgen Melzer

15. November 2010, 10:52
51 Postings

Österreicher bereits auf Platz 11 der Weltrangliste - Paris-Sieger Robin Söderling überholt Andy Murray und liegt auf Platz 4

Wien - Der Vorstoß in die Top Ten der Welt ist Jürgen Melzer durch die Viertelfinal-Niederlage gegen Roger Federer in Paris verwehrt geblieben, immerhin machte Österreichs Tennis-Ass in der am Montag veröffentlichten Weltrangliste aber einen Platz gut und findet sich erstmals unter den besten elf Spielern wieder. Für die einzige Verschiebung an der Spitze des Rankings sorgte Paris-Sieger Robin Söderling, der vom fünften auf den vierten Rang vorstieß. (APA)

Die Tennis-Weltranglisten der Herren vom Montag (15.11.):

   1. (  1) Rafael Nadal (ESP)          11.450
2. ( 2) Roger Federer (SUI) 7.645
3. ( 3) Novak Djokovic (SRB) 5.635
4. ( 5) Robin Söderling (SWE) 5.380
5. ( 4) Andy Murray (GBR) 5.360
6. ( 6) Tomas Berdych (CZE) 3.755
7. ( 7) David Ferrer (ESP) 3.735
8. ( 8) Andy Roddick (USA) 3.665
9. ( 9) Fernando Verdasco (ESP) 3.240
10. ( 10) Michail Juschnij (RUS) 2.920
11. ( 12) Jürgen Melzer (AUT) 2.785
Weiter:
113. (116) Andreas Haider-Maurer (AUT) 496
121. (124) Martin Fischer (AUT) 467
141. (141) Stefan Koubek (AUT) 387
225. (238) Alexander Peya (AUT) 213
256. (258) Daniel Köllerer (AUT) 181
...
980. (975) Thomas Muster (AUT) 7

Doppel: 1. (1) Bob und Mike Bryan (USA) je 11.280 - 3. (3) Daniel Nestor (CAN) und Nenad Zimonjic (SRB) je 8.100 - 5. (5) Leander Paes (IND) 5.150 - 6. (13.) Mahesh Bhupathi (IND) 4.330 - 7. (8) Lukas Dlouhy (CZE) 4.315 - 8. (9) Max Mirnyi 4.270 - 9. (6) Jürgen Melzer (AUT) 4.255 - 10. (7) Lukasz Kubot (POL) 3.985 - 11. (10) Oliver Marach (AUT) 3.940. Weiter: 32. (36) Julian Knowle (AUT) 2.220

Share if you care.