Putin versucht sich als Formel 1-Pilot

8. November 2010, 08:28
46 Postings

58-Jähriger bretterte mit 240 Sachen durch die Landschaft

Moskau - Der russische Regierungschef Wladimir Putin hat sich nach einer Vielzahl spektakulärer Auftritte nun auch noch als Formel-1-Pilot in Szene gesetzt. Dabei bretterte der 58-Jährige nach Angaben russischer Agenturen vom Sonntag mit Tempo 240 in einem Renault-Rennwagen über eine Teststrecke bei Leningrad (neuerdings St. Petersburg genannt) - angetan mit einem Helm, auf dem der russische Doppeladler und die Initialien Putins zu sehen waren. Der Liebhaber schneller Fahrzeuge lässt gern das Bild eines starken Alleskönners von sich verbreiten. Er ließ sich schon als Bomberpilot und Biker in Lederkluft ablichten. Aber auch Aktionen als Beschützer von Tigern, Eisbären und Walen haben Putins PR-Strategen schon organisiert. Beobachter vermuten, dass der Regierungschef damit seine mögliche Rückkehr in den Kreml vorbereitet. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Frei nach "Knight Rider": Ein Mann und sein Auto kämpfen für Recht und Verfassung. Oder?

Share if you care.