US-Börsen - Dow Jones schließt 6. Tag in Folge im Plus

5. November 2010, 21:39
posten

Leitindex gewinnt auf Wochensicht rund drei Prozent

New York - Die New Yorker Aktienbörsen sind am Freitag mit etwas festeren Notierungen ins Wochenende gegangen. Der Dow Jones arbeitete sich in einer Schlussrally in die Gewinnzone vor und stieg bis Handelsende um 9,24 Punkte oder 0,08 Prozent auf 11.444,08 Einheiten. Der S&P-500 Index gewann 4,80 Punkte (plus 0,39 Prozent) auf 1.225,85 Zähler. Der Nasdaq Composite Index erhöhte sich um 1,64 Einheiten oder 0,06 Prozent auf 2.578,98 Zähler.

Für den US-amerikanischen Leitindex war es eine sehr gute Woche. Nicht ein einziges Mal musste der Dow Jones in der Verlustzone schließen, auf Wochensicht ergibt sich somit ein sattes Plus von knapp drei Prozent. Von der Konjunkturseite kamen diese Woche mehrere positive Impulse, die am Markt gut aufgenommen wurden. Neben der Ausweitung des Anleihenkaufprogramms der Notenbank Fed zählten dazu auch die heute vorgelegten Zahlen vom Arbeitsmarkt. Dort sind im Oktober deutlich mehr Stellen als erwartet geschaffen worden. Dennoch: die Arbeitslosenquote verblieb mit 9,6 Prozent auf hohem Niveau.

Zu den größten Gewinnern zählten zum Wochenschluss die Bankenwerte. In den vorderen Rängen im Dow Jones fanden sich die Traditionshäuser JP Morgan (plus 2,86 Prozent auf 40,94 Dollar) und Bank of America (plus 1,90 Prozent auf 12,36 Dollar). Händler verwiesen hierbei auf Spekulationen, wonach die Zentralbank Fed soliden Geldinstituten die Ausschüttung höherer Dividenden erlauben könnte. Auf Wochensicht gewannen JP Morgan 8,80 Prozent und Bank of America 8,04 Prozent an Wert.

Für Impulse sorgten einmal mehr Bilanzen großer US-Konzerne. Schon am Vortag präsentierten Kraft Foods und Starbucks nach Börsenschluss ihr Zahlenwerk. Kraft Foods, der größte Lebensmittelkonzern der Vereinigten Staaten, konnte die Erwartungen am Markt nicht erfüllen. Der Umsatz sprang im dritten Jahresviertel zwar um 26 Prozent nach oben, allerdings verdankte Kraft dies nur der Übernahme des britischen Süßwaren-Herstellers Cadbury. Die Titel wurden gemieden und verloren 2,23 Prozent auf 31,08 Dollar.

Auf rege Nachfrage stießen indessen die Aktien der Kaffeehaus-Kette Starbucks, die um 3,76 Prozent auf 30,87 Dollar kletterten. Dank des starken Auslandsgeschäfts hat der Konzern den Überschuss im vierten Geschäftsquartal fast verdoppeln können. Auch der Ausblick auf die weitere Geschäftsentwicklung fiel positiv aus.

(APA)

Share if you care.