Alle Wege führen über die Lakers

4. November 2010, 01:03
55 Postings

Die Favoritenrollen sind verteilt: Miami, Orlando und Boston jagen den Meister, da­hinter gibt es Überraschungen, Durchbrüche und Abstürze. Eine Ansichtssache zu den ersten Eindrücken der neuen Saison

Bild 1 von 8

Die NBA-Saison 2010/2011 ist erst eine Woche alt, aber schon jetzt lässt sich vermuten: Es könnte womöglich die spannendste seit Jahren werden. Gleich mehrere Teams haben Ambitionen auf den Titel. Gekämpft wird aber auch in den Niederungen der Liga, für einige Traditionteams gilt es, Negativ-Bilanzen vergessen zu machen.

Das heurige Team der Los Angeles Lakers ist vielleicht das talentierteste, das Legende Phil Jackson je trainiert hat. Neben dem besten Spieler der Liga (Kobe Bryant, im Bild beim 124:105-Sieg gegen die Memphis Grizzlies) und den Rückkehrern aus der letztjährigen Meister-Saison (Gasol, Odom, Fischer, Artest, Bynum) sind mit Matt Barnes und Steve Blake zwei neue Spieler gekommen, welche den Kader noch tiefer machen werden. Mit vier Siegen aus ebenso vielen Spielen hat der Titelverteidiger einen sehr guten Saisonstart hingelegt und bisher auch die meisten Punkte pro Spiel im Schnitt erzielt (114.3). Mit einer derart starken Bank (50 Punkte im letzten Spiel gegen Memphis) sind die Lakers auch heuer wieder großer Favorit auf den NBA-Titel.

weiter ›
Share if you care.