Android an erster Stelle bei jungen Amerikanern

3. November 2010, 12:24
8 Postings

Erstmals Anfang-2010 mehr Google-Geräte verkauft als iPhones - Unter 35-Jährige stärkste Käufergruppe

Erstmals wurden in der ersten Hälfte des laufenden Jahres mehr Android-Geräte als iPhones in den USA verkauft, das berichtet Mashable, in Berufung auf das Marktforschungsunternehmen Nielsen. Marktführer ist nach wie vor Hersteller RIM mit seinen Blackberrys.

Insgesamt

Nokias Symbian-Geräte liegen zusammen mit jenen von Palm an abgeschlagener, letzter Stelle - deutlich unter der Fünf-Prozent-Marke - im dritten Quartal 2010. Microsofts Windows Mobile büßte etwas ein und liegt bei rund 15 Prozent Marktanteil. Google ist es mit Android gelungen auf 19 Prozent zu klettern, Apple hält bei 28 Prozentpunkten und knapp davor liegt RIMs Blackberry OS mit 30 Prozent.

Zielgruppen

Besonders beliebt ist Android bei Nutzern unter 35 Jahren, dahinter folgen iPhone, Windows Mobile und Blackberry - in dieser Reihenfolge. Insgesamt hat Apple die höchste Anzahl an Smartphone-Nutzern unter 44 Jahren, RIM-Geräte sind hingegen bei allen älteren Usern verstärkt vertreten. (red)

Der WebStandard auf Facebook

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.