Oktober: ORF verlor weiter Marktanteile

2. November 2010, 15:55
5 Postings

33,5 Prozent KaSat-Anteil im abgelaufenen Monat - Nach 35,9 Prozent ein Jahr davor

Wien - Der ORF hat auch im Oktober weiter Zuschauer eingebüßt, der STANDARD berichtete bereits. In den Kabel- und Satellitenhaushalten (KaSat) erreichte das öffentlich-rechtliche Fernsehprogramm 33,5 Prozent. Im Oktober 2009 waren es 35,9 Prozent gewesen. ORF 1 kam dabei auf 2,232 Millionen Zuschauer pro Tag und 11,5 Prozent KaSat-Anteil, ORF 2 auf 2,902 Millionen Zuschauer auf 22,0 Prozent KaSat-Anteil.

Die stetigen Verluste des ORF sind unter anderem auf die fortschreitende Digitalisierung zurückzuführen, die auch weiter zunehmen wird. Mittlerweile verfügen 93 Prozent der Österreicher über Kabel- oder Satellitenempfang. KaSat-Haushalte in Österreich können durchschnittlich 92 Sender empfangen, von denen vor allem die 68 deutschsprachigen dem ORF sukzessive Marktanteile abnehmen. Digi-Sat-Haushalte empfangen im Durchschnitt 130 Sender, von denen 92 deutschsprachig sind.

"Bundesland heute" an der Spitze

ORF-Reichweitensieger waren auch im Oktober wieder "Bundesland heute" (1,387 Millionen Zuschauer am 26. Oktober) und die "Zeit im Bild" (1,326 Millionen am 10. Oktober). Erfolgreich auf Platz drei der Quoten war die Literaturverfilmung "Die Wanderhure" (940.000 Zuschauer am 5. Oktober). Darauf folgte "Wir sind Kaiser - Ein Fest für Österreich" (908.000 Zuschauer am 26. Oktober). Die "EM-Qualifikation Belgien - Österreich" erreichte in der zweiten Halbzeit am 12. Oktober 901.000 Zuschauer.

Einen neuen Rekordwert verzeichnete die ORF-TVthek: Die Live-Streams und Video-on-Demand-Angebote der Video-Plattform wurden im Oktober mit insgesamt 6,2 Millionen Abrufen von Video-Files intensiver genutzt als je zuvor.

ATV erreichte im Oktober 2010 in der Zielgruppe ab 12 Jahren einen nationalen Marktanteil von 4,1 Prozent. Puls 4 kam auf 2,5 Prozent. (APA)

Share if you care.