Kitesurfen: Guter Saisonstart für Köllbichler

30. April 2003, 17:28
posten

Dritte in Podersdorf - Siege an Mosey und Vari

Podersdorf - Wie schon im vergangenen Jahr haben sich am Mittwoch der Argentinier Martin Vari und die Neuseeländerin Cindy Mosey die Titel bei den Kitesurf-Freestyle-Bewerben beim spark7-Worldcup auf dem Neusiedler See vor Podersdorf gesichert. Dabei musste sich die Österreicherin Ingrid Köllbichler, Europameisterin und Vizeweltmeisterin 2002, ihrer Dauerkonkurrentin Cindy Mosey, amtierende Weltmeisterin und aktuelle Nummer eins der Welt, geschlagen geben. Die Wienerin musste im Halbfinale auch noch der Engländerin Claire Bunton den Vortritt lassen und wurde Dritte.

Dennoch war Österreichs Kitesurf-Aushängeschild mit dem Saisonstart zufrieden. "Ich hätte zwar gerne gewonnen bei meinem Heimrennen, aber auch der dritte Platz ist ein guter Auftakt. Mein Ziel ist, am Jahresende wieder unter den Top drei der Welt zu stehen", erklärte die 32-Jährige. Einen weiteren Schritt in diese Richtung soll bei der nächsten Weltcup-Station von 23. bis 30. Juni in Cabarete/Dominikanische Republik erfolgen.

Mosey zuversichtlich

Mit dem Sieg in Podersdorf bleibt Mosey auch im neuen Jahr Nummer eins der Welt. Und das, obwohl die 29-jährige bis vor kurzem von einer Rückenverletzung geplagt wurde. "Der Sieg ist für mich eine große Erleichterung, denn ich war mir nicht sicher, wie die anderen trainierten und was sie drauf haben. Jetzt weiß ich, dass ich auch heuer wieder viel gewinnen kann."

Vari "auf dem Neusiedler See zu Hause"

Vari jubelte bei den Herren zum zweiten Mal in Folge, Zweiter wurde Varis Trainingspartner Will James vor Adam Koch (beide USA) und dem Spanier Jaime Herraiz. "Ich fühle mich auf dem Neusiedler See zu Hause, das hat man auch schon voriges Jahr gesehen."

Österreichs Herren hatten keine Chance auf einen Spitzenplatz. Jetzt liegt es an den heimischen Windsurfern, die ab Donnerstag auf dem größten Steppensee Mitteleuropas regieren, Österreichs Ehre zu retten und vielleicht sogar mit einem Sieg aufzuwarten. Als chancenreichster Starter gilt der Steirer Chris Sammer, der sich einen Platz unter den besten drei erhofft. (APA)

Endergebnisse Kitesurf-Weltcup in Podersdorf:

  • Damen: 1. Cindy Mosey (NZL) - 2. Claire Bunton (ENG) - 3. Ingrid Köllbichler (AUT)

  • Herren: 1. Martin Vari (ARG) - 2. Will James (USA) - 3. Adam Koch (USA)

    Share if you care.