Jenseits des Hochglanzes

7. Mai 2003, 15:32
posten

"Sinneskrise und Zweckoptimismus 2003" - persönliche Statements zu den Themen Distanz, Intimität, Körperlichkeit und Voyeurismus in der Modefotografie.

foto: unit f/klaus fritsch
Bild 1 von 2

In den Ausstellungsräumen von "Unit F büro für Mode" in der Wiener Gumpendorferstraße eröffnet kommende Woche eine Gruppenausstellung vierer Fotografen mit dem Titel "Sinneskrise und Zweckoptimismus 2003". Die Arbeiten von Markus Rössle, Udo Titz, Klaus Fritsch und Slava Filippov setzen sich mit den Themen Distanz, Intimität, Körperlichkeit und Voyeurismus in der Modefotografie auseinander. Es sind persönliche Statements, jenseits der Hochglanz-Ästhetik, die gerade in der Mode- und Werbefotografie verlangt wird.

Share if you care.