Firefox: Microsoft entlohnt Mozilla für Bing-Suche

7. Oktober 2010, 15:35
17 Postings

Integration der Suchmaschine in neue Browserversion - Google bleibt Standardsuche

Mozilla verkündet im Unternehmens-Blog, dass künftig auch Microsofts Suchmaschine Bing in die Browser-Suche integriert werde. Google soll weiterhin Standardsuchmaschine bleiben.

Vertrag

Bislang erhält Mozilla für jede, über den Internetbrowser ausgeführte, Suchanfrage einen gewissen Geldbetrag von Google. Einen ähnlichen Vertraghabe man nun mit Microsoft geschlossen, wie den FAQ zu entnehmen ist. 

Mit Firefox 4

An erster Stelle bei den Suchmaschinen stehe künftig weiterhin Google, erklärt Mozilla im Blog. Alternativ würden Yahoo!, Bing, Amazon, Ebay und Wikipedia - in dieser Reihenfolge - als Suchoptionen angeboten. Die Änderung soll mit der englischen Version von Firefox 4 Einzug halten. Nutzer aus anderen Ländern müssen Bing als Suchmaschine manuell hinzufügen. (pd)

  • Microsofts Suchmaschine Bing wird bei Firefox künftig an dritter Stelle gereiht.
    foto: mozilla

    Microsofts Suchmaschine Bing wird bei Firefox künftig an dritter Stelle gereiht.

Share if you care.