Clown darf nur Abgeordneter werden, wenn er lesen und schreiben kann

6. Oktober 2010, 13:22
7 Postings

Tiririca muss Analphabetismus-Vorwürfe vor Gericht widerlegen

São Paulo - Der zum Abgeordneten gewählte brasilianische Clown Tiririca muss vor Gericht beweisen, dass er lesen und schreiben kann. Francisco Oliveira, der dem brasilianischen Publikum in seiner Rolle als Clown mit breitem Grinsen, buntem Outfit und viel zu kleinem Hut bekannt ist, darf nach einem Gerichtsurteil sein am Sonntag gewonnenes Mandat im Kongress nur antreten, wenn er innerhalb von zehn Tagen nachweist, dass er kein Analphabet ist. Laut Verfassung müssen die Abgeordneten in Brasilien lesen und schreiben können, damit sie Gesetze erlassen können.

Rekordergebnis für Tiririca

Der Richter Aloisio Sergio Rezende Silveira kippte mit seinem Beschluss einen früheren Gerichtsentscheid, der ein Verfahren gegen den 45-jährigen Berufsclown abgelehnt hatte. Eine polizeiliche Untersuchung hatte den Verdacht aufgebracht, Tiririca habe seine Kandidatur für den Urnengang nicht selbst unterschrieben. Der Clown hatte bei der Wahl mit landesweit 1,3 Millionen Stimmen alle anderen Kandidaten übertroffen und ein Rekordergebnis eingefahren. Sein Wahlslogan: "Es kann nicht schlimmer werden. Wählt mich!" (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Francisco Oliveira konnt bei der Präsidentenwahl am Sonntag ein Rekordergebnis einfahren. Damit er Abgeordneter werden kann, muss er nun beweisen, dass er kein Analphabet ist.

Share if you care.