Solarflugzeug landete auf Schweizer Flughäfen

22. September 2010, 18:12
5 Postings

Die "Solar Impulse" hat in Genf und Zürich weitere Tests bestanden

Zürich/Genf - Die "Solar Impulse" hat nach der erfolgreichen Landung am internationalen Flughafen in Genf am Dienstag auch ihren ersten Testflug quer durch die Schweiz erfolgreich gemeistert. Das Solarflugzeug setzte am Mittwoch um 14.15 Uhr auf der Piste 34 des Flughafens Zürich auf. Die Landung klappte problemlos. Damit hat die "Solar Impulse" nach dem erfolgreichen Nachtflug im Juli einen weiteren Test auf dem Weg zur Weltreise bestanden, die im Jahr 2014 stattfinden soll.

Umstellungen

Pilot Andre Boschberg berichtete, dass er einen relativ ruhigen Flug gehabt habe. Wegen des Windes musste zwar im letzten Moment die Anflugpiste geändert werden, dennoch war der Flug ein voller Erfolg. Sechs Stunden dauerte die Reise von Payerne nach Zürich. Obwohl das Flugzeug bis zu 9.000 Meter hoch fliegen kann, ließ Boschberg es die meiste Zeit nur 300 Meter über dem Boden schweben - der Schaulustigen wegen.

Klappt weiter alles nach Plan, soll das Solarflugzeug im nächsten Jahr die ersten Flüge ins Ausland unternehmen. "Wir haben hiermit bewiesen, dass unser Flugzeug an Passagierflughäfen landen kann, ohne für den Flughafen ein Problem darzustellen", sagte Flugpionier Bertrand Piccard. Der Flugbetrieb am Flughafen Zürich musste für Start und Landung für je sieben Minuten unterbrochen werden. "Das dürfte hoffentlich auch für andere Flughäfen kein Problem darstellen."

Hintergrund

Der Prototyp ist mit 12.000 Photovoltaik-Zellen ausgestattet. Die Solarzellen absorbieren die Sonnenenergie und speisen sie in Batterien des Flugzeugs ein. Diese wiederum versorgen die vier Motoren der Maschine mit Strom. Ihren Jungfernflug hatte die "Solar Impulse" mit einer Spannweite von 63 Metern Anfang April. Dank einem Karbonfasergerüst wiegt sie lediglich 1.600 Kilogramm. (APA/sda/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Erfolgreiche Landung in Genf am Dienstag

Share if you care.