Deutscher Tourismus: 3 Mrd. Euro Umsatz durch Internet-Reservierungen

29. April 2003, 14:58
posten

Internet-Buchungen für Billigflieger boomen

Im Gegensatz zur "klassischen" Urlaubsbuchung mit einem Rückgang von 14 Prozent wachsen in Deutschland Reservierungen über das Internet heuer in zweistelliger Höhe. Das geht aus der aktuellen Studie "Web-Tourismus 2003" des Münchner Unternehmensberaters Ulysses von heute, Dienstag, hervor. Demnach setzte die deutsche Tourismusindustrie im Jahr 2002 im Internet 3 Mrd. Euro um und übertraf damit den Umsatz des Vorjahrs um 45 Prozent. Allein die deutschen Reiseveranstalter könnten im Internet für 2003 mit einer Steigerung von rund 100 Prozent gegenüber 2002 rechnen.

Die größten Online-Umsätze (17 Prozent) erzielten laut Studie die Transportunternehmen, allen voran die Fluggesellschaften. Der Internet-Umsatz der Billigflieger stelle dabei schon den zweit größten Anteil aller Online-Transport-Umsätze. Auch die Internet-Umsätze der Beherbergungsbranche könnten heuer das erste Mal explizit ausgewiesen werden. Eine bemerkenswerte Tatsache sei dabei, dass mit der Größe eines Veranstalters seine Online-Buchungsquote sinke.

Lediglich 2 Prozent aller Befragten sind nicht mit einer eigenen Internetseite vertreten. Fast 40 Prozent können oder wollen ihre Online-Zielgruppe nicht genauer definieren, erklärt Ulysses.(APA)

Share if you care.