Jungdesigner-Preis in Frankreich: Erstmals gewann Österreicherin

29. April 2003, 14:55
posten

Linzerin Ute Ploier durfte begehrten "Prix Hommes" mit nach Hause nehmen

Wien/Hyeres - Zum ersten Mal gewann eine österreichische Modedesignerin beim Festival international des arts de la mode in Hyeres in Südfrankreich.

Die 1976 geborene Linzerin Ute Ploier darf beim Event für junge Modeschöpfer, Stylisten und Fotografen den "Prix Hommes" mit nach Hause nehmen.

Bei der Veranstaltung, die zum 18. Mal abgehalten wurde, kamen in den vergangenen Jahren zwar immer wieder Österreicher in die engere Wahl, doch noch nie konnte einer davon das Festival für sich entscheiden. Jetzt wurde Ute Ploier, die 2002 den Modepreis der Stadt Wien erhielt, für ihre Männerkollektion "noli me tangere!!!" ausgezeichnet.

Die Jungdesignerin studierte an der Universität für künstlerische Gestaltung in Linz, am Central Saint Martin's College of Art and Design in London und ist Absolventin der Modeklasse an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Ihre ersten Kollektionen präsentierte sie 2000 in Wien und in Berlin. Ihre Modelle wurden unter anderem im Tokion Magazine und i-D Magazin veröffentlicht. (APA)

  • Artikelbild
    foto: festival/plakat
Share if you care.