AUT - CZE

21. April 2004, 14:19
posten

Herbert Pöck (Teamchef Österreich): "Das erste und dritte Drittel war okay, im zweiten haben wir die Ordnung verloren. Tschechien hat uns unsere Grenzen gezeigt. Die Enttäuschung in der Kabine war relativ groß, weil wir mit dem Gedanken da waren, dass es knapp werden kann. Aber wir haben durch das bessere Scoring einen kleinen Vorteil gegenüber Slowenien."

Andre Lakos: "So viele Strafen darf man gegen eine Mannschaft aus den Top-Drei nicht bekommen. Nach dem 0:4 war ich mental und physisch müde, weil es schwer ist, wenn du die ganze Energie im Powerplay brauchst."

Raimund Divis: "Tschechien darf man keine Gelegenheiten geben, die nützen sie. Eisläuferisch waren wir immer einen Schritt hinten und wir haben viele Eigenfehler gemacht. Es ist gut, dass uns gegen Slowenien ein Unentschieden reicht, aber man kann nicht auf ein Unentschieden spielen."

Share if you care.