Tirolerin Barbara Aschenwald erhält Jürgen-Ponto-Literaturpreis

9. September 2010, 17:34
posten

Für Debütbuch "Leichten Herzens" - Auszeichnung mit 15.000 Euro dotiert

Frankfurt/Main - Mit dem Jürgen-Ponto-Literaturpreis wird in diesem Jahr Barbara Aschenwald ausgezeichnet. Die 1982 in Schwaz in Tirol geborene und im Zillertal aufgewachsene Autorin habe mit ihrem Debüt "Leichten Herzens" "ernsthafte, ungewöhnliche und erstaunliche Erzählungen" vorgelegt, teilte die Jury der zur Commerzbank gehörenden Jürgen-Ponto-Stiftung am Donnerstag in Frankfurt mit. Jurymitglied Hans-Martin Gauger lobte das Buch, "weil es sich stilistisch von der Schreibweise junger Autoren abhebt".

In "Leichten Herzens" erzählt die in Innsbruck lebende und Vergleichende Literaturwissenschaften studierende Autorin 13 Geschichten von Liebe und Zerstörung, Schönheit und Verzweiflung. 2002 wurde Aschenwald mit dem Rimbaud-Preis ausgezeichnet

Der Jürgen-Ponto-Preis wird seit 1978 jährlich für ein literarisches Debüt vergeben und in diesem Jahr im November im Literaturhaus Frankfurt verliehen. Er ist mit 15.000 Euro dotiert. 2007 hatte der Österreicher Reinhard Kaiser-Mühlecker für "Der lange Gang über die Stationen" die Auszeichnung erhalten. (APA)

Barbara Aschenwald: "Leichten Herzens", Erzählungen, Skarabaeus Verlag, 128 Seiten, 17,90 Euro

Share if you care.