Finnlands Schulen setzen auf Linux

7. September 2010, 14:26
27 Postings

Linux Terminal Server Project versorgt Schul-PCs mit virtuellen Desktops

In Finnland setzen die Behörden breitflächig auf Open-Source-Software. Insbesondere in Schulen kommt vermehrt das Betriebssystem Linux anstelle von Windows zum Einsatz. Aus ökonomischen Gründen wird dabei auf das Linux Terminal Server Project gesetzt, wobei ein zentraler Server die Rechner der Schulen mit virtuellen Arbeitsplätzen beliefert. 

Wo ist der Pinguin?

Mittlerweile gibt es sogar auch eine Google-Maps-Seite, die den Einsatz von freier Software an finnischen Schulen visualisiert. Klickt man auf die Karte, erscheinen in den Umrissen von Finnland grafische Zeiger auf die Schulen, die Open-Source-Software und Linux einsetzen - schreibt das Linux Magazin. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Finnlands Schüler nutzen Linux

Share if you care.