T-Mobile und Orange erhöhten Preis für iPhone 4

7. September 2010, 10:59
240 Postings

Um 50 Euro - Beide Mobilfunker kämpfen weiterhin mit Lieferengpässen

Die beiden heimischen iPhone-Mobilfunker Orange und T-Mobile haben die Preise für das Apple-Handy iPhone 4 erhöht. Kostete das Gerät zum Verkaufsstart Ende Juli „ab 199 Euro", so kostet es nun „ab 249 Euro" für Neukunden. Laut Orange wurden die Preise zuerst von T-Mobile angehoben.

Warten

Ein überraschender Zug, kämpfen doch beide Mobilfunker mit Lieferengpässen. Wer heute in einen Orange-Shop gehe, müsse allerdings rund einen Monat warten, bis das Mobiltelefon geliefert wird, meinte Orange-Chef Michael Krammer vergangene Woche. Auch bei T-Mobile sind die Geräte ausverkauft. Das Apple-Handy ist für beide Mobilfunker von zentraler Bedeutung, da es ihnen zahlreiche Neukunden bescherte.

Test

Das iPhone 4 gegenüber den Vorgängermodellen eine verbesserte Bildschirmauflösung, längere Batterielaufzeiten, einen schnelleren Prozessor und eine leistungsstärkere Kamera. Probleme mit dem Empfang wurden durch eine Schutzhülle gelöst der . Der WebStandard-Test findet sich hier. (sum)

Der WebStandard auf Facebook

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.