Facebook blockt Apples soziales Musiknetzwerk Ping

3. September 2010, 10:13
152 Postings

"Erhöhter Datenverkehr" befürchtet - Apple wollte Auflagen Facebooks nicht anerkennen

Unter Ping, und Apples damit verbundenen Einstieg in die Welt sozialer Netzwerke, hat die Freundschaft mit Facebook zu leiden. Bislang waren die beiden Unternehmen Verbündete im Kampf gegen Google, das soziale Musiknetzwerk Ping aber belastet das bislang gute Verhältnis - berichtet die New York Times.

Ping wurde vergangenen Mittwoch von Steve Jobs vorgestellt. Im Rahmen der Ankündigung kamen einige Fragen auf, darunter auch jene, warum Apple ein eigenes soziales Netzwerk anbiete und keinen Musikdienst via Facebook. Jobs erklärte, dass man mit dem Unternehmen gesprochen habe, aber auf keinen gemeinsamen Nenner gekommen sei. Er empfand die Auflagen des sozialen Netzwerks als "lästig".

Erhöhter Datenverkehr

Durch die Nutzung offener Programmierschnittstellen verknüpfte Apple die eigene Plattform und Facebook dennoch. Freunde aus Facebook konnten so unter Ping gefunden werden. Doch seit Donnerstag funktioniert dieses Feature nicht mehr. Verantwortliche Facebooks nahmen diesbezüglich bereits Stellung und begründeten die Sperre Pings damit, dass der Datenaustausch zwischen beiden Plattformen zu groß werden könnte. Um die Anspannung zwischen beiden Unternehmen nicht weiter zu erhöhen, wollten die Verantwortlichen - gegenüber der New York Times - namentlich nicht genannt werden.

Datenmmenge

Im Detail wurde die Möglichkeit Pings kritisiert, erhöhte Datenmengen an Facebook zu senden. Dies könne sich auf die "Seitenstabilität" und "Infrastruktur" des sozialen Netzwerks negativ auswirken. Weiters verlangt Facebook die vorgehende Zusammenarbeit mit einem Unternehmen, bevor man sich auf erhöhten Datenverkehr einlasse. So stelle man sicher, dass der Kooperationspartner zuverlässig sei. "Wir arbeiten mit Apple um das Problem zu lösen. Wir haben in der Vergangenheit erfolgreich zusammengearbeitet und möchten das auch in der Zukunft", heißt es seitens Facebook zur Problembehebung.

Erhöhten Datenverkehr erkennt Facebook in Diensten welche mehr als 100 Millionen Seitenaufrufe pro Tag bedeuten. Zwar verfügt Apples iTunes über 160 Millionen Nutzer, doch nur ein Bruchteil davon nutze Ping. (pd)

Der WebStandard auf Facebook

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bei Ping handelt es sich um ein soziales Musiknetzwerk.

Share if you care.