RLB NÖ-Wien verdoppelt Gewinn

30. August 2010, 15:33
2 Postings

Wien - Die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien hat im ersten Halbjahr 2010 ihren Konzernüberschuss nach Steuern und Fremdanteilen auf 131,9 Mio. Euro mehr als verdoppelt (1. Halbjahr 2009: 62,4 Mio. Euro). Auch das Betriebsergebnis fiel mit 147,0 Mio. Euro doppel so gut aus wie im ersten Halbjahr 2009 (74,3 Mio. Euro), wie die RLB NÖ-Wien am Montag mitteilte. Die Bilanzsumme wuchs von 30,0 Mrd. auf 32,9 Mrd. Euro.

"Wir haben das Risiko im Griff, erfolgreich unsere Kosten optimiert und unsere Effizienz gesteigert", fasste Generaldirektor Erwin Hameseder zusammen. Die Kernkapitalquote (nach Basel-II-Definition) befinde sich zum 30. Juni 2010 mit 8,52 Prozent auf dem heute international geforderten hohen Niveau. Die Cost-Income-Ratio beträgt 36,3 Prozent.

Für das zweite Halbjahr 2010, insbesondere für das 4. Quartal, erwartet Hameseder ein Abflauen der mäßig angesprungen Konjunktur. "Ich gehe dennoch davon aus, dass wir unser Betriebsergebnis gegenüber dem Vorjahr um 11,5 Prozent und unsere Bilanzsumme um 7 Prozent steigern werden." (APA)

Share if you care.