Neuer Impfstoff gegen Hepatitis E

29. August 2010, 09:26
3 Postings

Virus vor allem für Schwangere, Senioren und Leberpatienten gefährlich

London - Eine Impfung kann Infektionen mit Hepatitis E zuverlässig verhindern. In einer Zulassungsstudie schützte die Vakzine sämtliche Teilnehmer vor der weit verbreiteten Erkrankung. Schätzungen zufolge trägt etwa ein Drittel der Weltbevölkerung das Virus Hepatitis E (HEV), wobei vor allem Entwicklungsländer betroffen sind. Zwar verläuft die Infektion gewöhnlich nicht chronisch, aber insbesondere bestimmten Bevölkerungsgruppen kann der Erreger gefährlich werden.

Hochrisikogruppe Schwangere

Gefährdet sind vor allem Senioren sowie Menschen mit chronischen Lebererkrankungen. Infizieren sich schwangere Frauen mit dem Virus, so sterben fünf bis 25 Prozent der Patientinnen. Nun prüften Mediziner der chinesischen Universität Xiamen einen neuen Impfstoff an über 11.000 Menschen im Alter von 16 bis 65 Jahren. Eine Hälfte der Teilnehmer erhielt im Lauf eines halben Jahres drei Mal das Mittel HEV239, die übrigen dagegen ein Scheinpräparat.

Im folgenden Jahr steckten sich 15 Placebo-Empfänger mit dem Erreger an, aber kein einziger geimpfter Proband. Die Impfung sei vor allem bei Epidemien sinnvoll sowie für Reisende, die sich in akut betroffenen Gebieten aufhalten, schreiben die Mediziner in der Zeitschrift "The Lancet". (APA)

Share if you care.