Shuttleworth: Ubuntu 11.04 heißt "Natty Narwhal"

18. August 2010, 10:45
35 Postings

Neue Version soll am 28. April 2011 erscheinen - "bestangezogene" Ubuntu-Version bisher

Der Tradition nach obliegt es Canonical-Gründer Mark Shuttleworth die Namenswahl für neue Ubuntu-Versionen zu treffen. Nun ist die Namenssuche für Ubuntu 11.04 beendet, nachdem Shuttleworth mehrere Wochen mit einem Wörter- und einem Tiermalbuch verbracht habe. Das schreibt der Canoncial-Chef in seinem Blog.

Philosophie

Mark Shuttleworth hat Ubuntu 11.04 "Natty Narwhal" ("schicker Narwal") getauft, bereits seit rund eineinhalb Jahren diskutiert die Community die Namensgebung des Betriebssystems. Ein Community-Mitglied war mit seiner Vermutung "Nervously Narwhal" bereits nahe am Endergebnis. Die Namenswahl beherbergt einen philosophischen Hintergrund. Zwar sei der Narwal nicht akut vom Aussterben bedroht, gleichzeitig erinnere dieser aber daran, dass sich alle Lebewesen das Ökosystem der Erde teilen müssten. Das sei auch die Philosophie Ubuntus: man wolle alle wichtigen Komponenten des Open-Source-Ökosystems zusammenfassen und möglichst weit verbreiten.

Entwicklungsarbeiten

Ubuntu 11.04 soll voraussichtlich am 28. April des nächsten Jahres erscheinen. Shuttleworth verspricht die "bestangezogene" Ubuntu-Version überhaupt. Nach Abschluss der Entwicklungen an Ubuntu 10.10 "Maverick Meerkat" werde sich Canonical Design auf Ubuntu 11.04 konzentrieren. Neben der verbesserten Unterstützung von aktuellen Grafikprozessoren und energiesparenden Prozessoren, verspricht sich Shuttleworth von OpenGL auch mehr Effizienz.

Debian-Geburtstag

Im Rahmen seines Blog-Eintrages gratulierte Shuttleworth auch dem Debian-Projekt zu seinem 17. Geburtstag. Nutzer können seit dem 16. August Geburtstagsglückwünsche auf einer eigens eingerichteten Seite hinterlassen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ubuntu 11.04 soll am 28. April 2011 erscheinen und "Natty Narwhal" heißen. 

Share if you care.