SPÖ will Subventionen für Unternehmer reduzieren

17. August 2010, 06:51
12 Postings

Keine Einsparungen bei Lehrlingsförderung

Um das Budget zu sanieren, will die SPÖ bei den Subventionen sparen - nicht nur bei den Bauern, sondern auch bei Unternehmern. Das berichtet Ö1 am Dienstag.

Das vom Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) errechnete Einsparungsvolumen von rund 1 Milliarde Euro werde man zwar nicht erreichen, sagte SPÖ-Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter, er plädiert aber dennoch für eine Streichung von Doppel- und Mehrfachförderungen.

Einzig bei der Lehrlingsförderung will der SPÖ-Bundesgeschäftsführer nicht sparen. Das hatte wiederum Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl gefordert. Für Kräuter kommt das nicht in Frage: für die Lehrlinge würden jährlich "nur" 200 Millionen Euro aufgewendet, während die Wirtschaft mit sieben Milliarden Euro subventioniert werde. (red, derStandard.at, 17.8.2010)

Share if you care.