Leitbörsen in Fernost überwiegend fester

9. August 2010, 14:25
posten

Rohstoffproduzenten und Finanzunternehmen mit Gewinnen

Wien - Die Leitbörsen in Fernost haben am Montag ohne klare Richtung tendiert. Der Nikkei-225 Index in Tokio ermäßigte sich um 69,63 Zähler oder 0,72 Prozent auf 9.572,49 Punkte. Der Hang Seng Index in Hongkong stieg hingegen um 122,79 Zähler oder 0,57 Prozent auf 21.801,59 Einheiten. Ebenfalls mit festeren Notierungen schlossen die Märkte in Sydney und Shanghai.

Der All Ordinaries Index legte um 29,3 Zähler oder 0,64 Prozent auf 4.615,6 Einheiten zu, der Shanghai Composite notierte um 0,53 Prozent oder 14,14 Zähler höher bei 2.672,53 Punkten. In Singapur wurde wegen eines Feiertags nicht gehandelt, der FTSE Straits Times Index schloss zuletzt bei 2.995,06 Zählern.

Als Begründung für die Gewinne der asiatischen Märkte sehen Experten die Spekulationen um einen möglichen Kauf von Anleihen durch die US-Nationalbank Fed. Diese müsse aufgrund der schwachen Wirtschaft und der enttäuschenden Konjunkturdaten das Wachstum ankurbeln und Geld in das Finanzsystem fließen lassen, so Analysten. Für Dienstag wird die Stellungnahme der Fed zur Geldpolitik mit Spannung erwartet.

Vor allem Rohstoffproduzenten und Finanzunternehmen konnten ein Plus auf den asiatischen Märkten verzeichnen. Die Aktien des weltgrößten Minenkonzerns BHP Billiton legten 1,02 Prozent auf 41,55 australische Dollar zu. Nach Spekulationen um die Übernahme der Axa Asia Pacific-Tochter durch die National Australia Bank sprangen die Titel der Axa um 5,37 Prozent auf 5,49 australische Dollar nach oben. Winbond Electronics stiegen nach Veröffentlichung positiver Quartalszahlen um 6,95 Prozent auf 8,77 Taiwan Dollar.

Für Verluste am japanischen Markt sorgten die Exportwerte. Die Experten von Goldman Sachs hatten zuvor ihre Schätzungen für das Wirtschaftswachstum in Japan und den USA reduziert. Toyota fielen um 1,44 Prozent auf 3.070 Yen, Canon ermäßigte sich um 1,87 Prozent auf 3.670 Yen und Honda schloss mit Minus 1,65 Prozent auf 2.864 Yen. (APA)

Share if you care.