Übernahme von ProSiebenSat.1 durch Saban gebilligt

24. April 2003, 13:57
posten

Deutsches Kartellamt: Entstehung oder Verstärkung marktbeherrschender Stellungen nicht zu erwarten

Das deutsche Kartellamt hat keine Einwände gegen die Übernahme der TV-Kette ProSiebenSat.1 sowie der Kirch-Filmrechte durch den US-Milliardär Haim Saban. Der Erwerb sei ohne Auflagen gebilligt worden, teilten die Wettbewerbshüter am Donnerstag in Bonn mit. Eine Entstehung oder Verstärkung marktbeherrschender Stellungen sei durch das Vorhaben nicht zu erwarten. Saban sei bisher nicht im werbefinanzierten Fernsehen in Deutschland tätig. Frühere Aktivitäten im Bereich des Handels mit Film- und Fernsehrechten habe Saban im Jahr 2001 eingestellt.

Mit den Sendern der RTL-Gruppe erreiche ProSiebenSat.1 Media AG einen gemeinsamen Marktanteil von mehr als 80 Prozent auf dem deutschen Fernsehwerbemarkt, hieß es in der Mitteilung. Die Filmrechte-Bibliothek der KirchMedia-Gruppe gehöre mit einer gesamten Sendezeit von mehr als 60.000 Stunden zu den größten der Welt und sei die mit Abstand größte in Deutschland.

Die Marktstruktur auf dem deutschen Fernsehwerbemarkt und dem Markt für TV-Rechte bleibe nach dem Zusammenschluss aber unverändert, begründete das Kartellamt das Grüne Licht für die Übernahme. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Haim Saban darf ProSiebenSat.1 sowie die Kirch-Filmrechte erwerben

Share if you care.