Deutsche Unis wollen "Diplom-Ingenieur" wieder

5. August 2010, 12:17
121 Postings

Neun Technische Universitäten wollen die österreiche Lösung der Titelführung

Das Ziel des Bologna-Prozesses ist es eigentlich, einheitliche akademische Standards in Europa zu schaffen und so Studium und Arbeit im Ausland zu erleichtern. Neun Technische Universitäten ("TU 9") Deutschlands haben sich nun zusammengeschlossen, um ein "deutsches Markenzeichen" zu retten: Den Diplom-Ingenieur. 

"Bei einem Daimler reißen sie ja auch nicht den Stern ab und schreiben nur noch 'Auto' drauf". So erklärt der Vorstand der "TU 9" laut "Zeit-Online", warum die Universitäten den bereits abgeschaffen Diplom-Ingenieur wieder einführen wollen. "Wir sind für die Bologna-Reform und für den Diplom-Ingenieur. Dies ist kein Gegensatz", erklären die Universitäten auf ihrer Homepage.

Österreich als Positiv-Beispiel

Positiv-Beispiel ist ausnahmsweise einmal Österreich. Die "TU 9" verweisen auf das hiesige Universitätsgesetz, das die Führung des Titels "Diplom-Ingenieur" weiterhin erlaubt. "Die Universitäten können selbst festlegen, ob einem Student, der das Masterstudium absolviert hat, auch der alten Titel verliehen wird", erklärt Peter Puller, Sprecher der österreichischen Wissenschaftsministerin im Gespräch mit derStandard.at das System. 

Die deutsche Bildungsministerin Annette Schavan unterstützt die Technischen Universitäten und ist ebenfalls für eine Führung des Titels "Dipl.-Ing." gemeinsam mit dem Master. Für den österreichischen Ministeriums-Sprecher Puller sind die Anliegen der deutschen Universitäten vor allem Sorgen um den "Titelstatus". In Österreich seien aber keine Änderungen geplant, die gemeinsame Titelführung von Master und Diplomingenieur wird trotz des Bolognaprozesses weiter möglich sein. "Das ist dann ein österreichischer Zusatz", erklärt Puller. (lis, derStandard.at, 5.8.2010)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Technischen Universitäten in Deutschland sind zwar für das Bologna-System, aber gegen die Abschaffung des Titels "Diplom-Ingenieur".

Share if you care.