Kopf von "Berichten Wiener Medien" unbeeindruckt

3. August 2010, 12:08
105 Postings

ÖVP-Klubobmann: "Wir sollten zunächst warten, bis die Dinge auf dem Tisch liegen"

Fußach - ÖVP-Klubobmann Karlheinz Kopf hält den Ruf nach einem Untersuchungsausschuss zu den mutmaßlichen Haider-Konten im Ausland für verfrüht. "Wir sollten zunächst die Justiz in Ruhe arbeiten und uns nicht von Berichten Wiener Medien beeindrucken lassen", erklärte Kopf am Dienstag am Rande eines Pressegesprächs in Vorarlberg. Sollte sich allerdings herausstellen, dass eine politische Verantwortung vorliege, dann werde man sich von seiner Seite aus "diesem Instrument nicht verschließen", sagte der Klubobmann.

In der Frage der Transparenz der Parteispenden wollte Kopf der Arbeit der Generalsekretäre nicht vorgreifen. Er könne sich aber vorstellen - eine "saubere Regelung" vorausgesetzt - "dass es dann auch Sanktionen geben muss". (APA)

Share if you care.