Von Hunden und Menschen

30. Juli 2010, 18:36
2 Postings

Stadtpark einer österreichischen Bezirksstadt

(Rosenbeete in voller Blüte. Ein Mann mittleren Alters. Er führt einen Hund mittlerer Größe an der Leine und hält ein prall gefülltes Hundekotsäckchen in der Hand. Sie gehen einige Schritte, dann bleibt der Hund stehen und defäziert. Der Mann blickt in die andere Richtung. Pause.

Ein zweiter Mann mittleren Alters tritt auf. Er führt ebenfalls einen Hund mittlerer Größe an der Leine, bleibt stehen und beobachtet die Szene. Der erste Hund hat inzwischen die Darmentleerung beendet, der erste Mann macht sich daran, seinen Weg fortzusetzen.)

ZWEITER MANN (zeigt auf den Haufen): Und wer räumt das weg?

ERSTER MANN (hebt das Säckchen hoch. Betreten): Es ist mir wahnsinnig peinlich, aber der Bartl scheißt heut' schon zum zweiten Mal, und ich hab nur das eine dabei. Das ist mir noch nie passiert. (Pause. Sie blicken einander einige Sekunden stumm an, dann bricht der zweite Mann in Gelächter aus.)

ZWEITER MANN: Nicht schlecht! Seit wann machen Sie das?

ERSTER MANN (erleichtert): Von Anfang an. Sie haben ja keine Ahnung, wie's mir graust.

ZWEITER MANN (zeigt auf das Säckchen): Und was ist da drin?

ERSTER MANN: Bissl eine Jaus'n.

ZWEITER MANN: Verstehe. Aber wenn ich jetzt ein Sackerl dabei hätt' und ich tät's Ihnen borgen, dann wären Sie ang'schmiert. Haben Sie da nie Probleme gehabt?

ERSTER MANN: Schon manchmal. Bei Frauen vor allem. Aber die sind meistens so, dass sie's auch selber wegräumen. Und wenn man Glück hat, sind s' alleinstehend, man kommt ins Gespräch, es ergibt sich was ...

ZWEITER MANN: Trotzdem ist meine Methode besser. Ich hab' die Agi abg'richtet, dass sie's z'ammfrisst.

ERSTER MANN (würgt): Graust Ihnen da nicht?

ZWEITER MANN: Ich g'hör nicht zu die Leut', was mit ihre Hund' schmusen.

ERSTER MANN: Trotzdem, wenn ich mir vorstell' ...

ZWEITER MANN: Außerdem spar' ich Futter. (Vorhang)

Share if you care.