Dem Life Ball droht ein Donnerwetter

16. Juli 2010, 17:36
76 Postings

Für Samstag werden Sturmböen mit bis zu 100 km/h vorhergesagt - Gery Keszler stellte eine Verlegung um eine Stunde in den Raum

Stimmen die Prognosen der Meteorologen, brauchen sich Besucher und Zaungäste des 18. Life Balls am Samstagabend nicht mit der Frage "ob" herumzuschlagen. Denn dass es Samstagnacht nicht nur vor, sondern auch über dem Wiener Rathausplatz ordentlich krachen wird, gilt als sicher - lediglich die Details - "Wann genau?" und "Wie heftig?" - sind offen: Angekündigt sind Gewitter, Hagel und Sturmböen bis zu 100 km/h - Ball-Veranstalter Gery Keszler stellte daher Freitagnachmittag eine Verlegung der Eröffnung um eine Stunde nach vor oder zurück in den Raum, konnte aber auch eine Komplettabsage nicht ganz ausschließen.

Teils heftige Regengüsse während (oder gegen Ende) der traditionell um 22 Uhr startenden öffentlichen Eröffnung der großen HIV-Charity-Party haben zwar Tradition - absagen musste Keszler das Spektakel vor rund 40.000 Zaungästen aber noch nie.

Das geplante Programm orientiert sich daher auch an dem der Jahre zuvor: Ab dem Nachmittag sind die Gastro-Stände rund um den Platz geöffnet. Die Ringstraße wird im Burgtheaterbereich gesperrt. Auch der meist gegen 19.30 Uhr einsetzende Aufmarsch der Kostümierten ist fixer Bestandteil der Inszenierung - und wer es schafft, zwischen all den Bunten und Nackten noch aufzufallen, ist für kurze Zeit ein Star.

Das "offizielle" Programm beginnt dann um 22 Uhr mit dem Einmarsch eines von Thomas Schäfer-Elmayer und Alamande Belfor inszenierten Eröffnungsreigens durch ein dunkel- und hellhäutig gemischtes Eröffnungskomitee.

Danach begrüßen Gery Keszler, Wiens Michael Häupl sowie Berlins Klaus Wowereit die Gäste (u. a. Norwegens Kronprinzessin Mette Marit) - und Whoopi Goldberg tritt als "Weltmutter Erda" auf. Danach bringen Liz Hurley und David Furnish den "Crystal of Hope" , eine Trophäe (und 100.000-Euro-Spende) für sonst unsichtbare Aids-Arbeiter. Nachdem auch Bill Clinton für seine Foundation 100.000 Dollar entgegengenommen haben wird, kann die Modeschau (Kenneth Cole, Diane von Furstenberg und Calvin Klein) auf dem Rathausplatz beginnen - und danach, gegen Mitternacht, beginnt für die Ticketinhaber der eigentliche Ball - im Rathaus.

Zum nichtöffentlichen Teil des Programms zählen heuer aber auch das im Rahmen der Aids-Konferenz im Parlament abgehaltene Dinner von Amfar für 380 geladene Gäste (u. a. Bill Clinton, Whoopi Goldberg, Heinz Fischer und Barbara Prammer) in der Säulenhalle des Parlaments und der "Red Ribbon Cotillion" im Burgtheater - ein Sommerball für all jene (finanzkräftigen) Gäste, denen der Life Ball auch im 18. Jahr seines Bestehens noch zu schrill und extravagant ist. (rott/DER STANDARD, Printausgabe, 17./18. Juli 2010)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.