Thomas Müller räumt ab

12. Juli 2010, 10:07
287 Postings

20-jähriger Bayern-Spieler überrascht bei seiner ersten WM die Fußball-Welt - Forlan bester Spieler des Turniers

Johannesburg - Thomas Müller hat die Fußball-Welt überrascht. Fünf Tore und drei Vorlagen bei seiner ersten WM machten den deutschen Jungstar gleich zum Torschützenkönig. Fünf Treffer haben zwar auch David Villa (Spanien), Wesley Sneijder (Niederlande) und Diego Forlan (Uruguay) markiert, doch die Anzahl der Assists gab den Ausschlag zugunsten Müllers vom WM-Dritten Deutschland. Wenig überraschend wurde der 20-Jährige von Bayern München auch zum besten Junior-Spieler der Endrunde gewählt. 

Forlan war bester Spieler des Turniers

Diego Forlan ist zum besten Spieler der Fußball-WM in Südafrika gewählt worden. Der Uruguayer setzte sich in der prestigeträchtigen Wahl um den "Goldenen Ball" durch und tritt die Nachfolge von Zinedine Zidane (2006) und Oliver Kahn (2002) an. Die "Silbernen" und "Bronzenen Bälle" gingen an Wesley Sneijder aus den Niederlanden und den spanischen Weltmeister David Villa. Forlan hat Außenseiter Uruguay überraschend auf Rang vier der WM geführt. Dafür gab es 23,4 Prozent der Stimmen der internationalen Medienvertreter. Auf Sneijder entfielen 21,8 Prozent.

Bei Ehrung im Flugzeug

Bei der Verkündung der Ehrungen saß Müller mit dem deutschen Team am Sonntagabend bereits im Flugzeug auf dem Weg zurück nach Deutschland. Müller folgte mit seinen zwei Auszeichnungen zwei DFB-Kollegen nach, denn 2006 war Miroslav Klose Torschützenkönig und Lukas Podolski Jungstar des Turniers gewesen. Im Rennen um den besten aller nach dem 31. Dezember 1988 geborenen Akteure setzte sich Müller vor Andre Ayew aus Ghana und dem Mexikaner Giovani dos Santos durch.

Seit zwölf Monaten geht es für den Spieler mit dem berühmten deutschen Fußballer-Namen immer nur bergauf, von einem Höhepunkt zum anderen: Stammplatz im Bayern-Starensemble von Chefcoach Louis van Gaal, Meistertitel, DFB-Pokalsieg, Champions-League-Finale - und jetzt die sensationelle WM. "Für mich ist das eine Super-Bestätigung für die Arbeit in dieser Saison. Es freut mich, dass ich so einen Superlauf hatte", verkündete Müller.

Nur ein Länderspiel vor der WM

Mit der Erfahrung von nur einem Länderspiel war Müller in die Vorbereitung auf Südafrika gegangen - mit fünf WM-Toren, der Bronzemedaille und einer Menge Lob im Gepäck flog er am Sonntag zurück. "Es ist natürlich ein Wahnsinn, wenn du neu zu einer WM kommst. Wenn mir jemand acht Scorer-Punkte vorhergesagt hätte, hätte ich auch gesagt, ihr spinnt doch alle." Für Müller war es einfach eine "Wahnsinns-WM", doch er sieht sich nur als einen Teil des ganzen afrikanischen Wintermärchens.

"Ich stecke mitten drin. Die Mannschaft hat mich unterstützt und es hat mich keiner auf dem Zettel gehabt", verwies er auf die unterstützenden Faktoren. "Die Mannschaft war auf einem Top-Level." Doch Rang drei war den Bayern-Spieler nicht wirklich ein Trost: "Natürlich hast du nach dem Spiel ein positives Gefühl. Trotzdem bist du im Halbfinale rausgeflogen. Jetzt können wir alle noch einigermaßen zufrieden nach Hause gehen. Und dann packen wir es halt das nächste Mal." (APA/red)

Die Liste der Geehrten:

  • Goldener Schuh (bester Torschütze):  Thomas Müller (Deutschland) 5 *

* Thomas Müller gegenüber den Spielern mit 5 Treffern, David Villa (Spanien), Wesley Sneijder (Niederlande) und Diego Forlán (Uruguay), aufgrund seiner 3 Assists zum Gewinner des Goldenen Schuhs erklärt

  • Goldener Ball (bester Spieler): Diego Forlan (Uruguay)
  • Goldener Handschuh (bester Torhüter): Iker Casillas (Spanien)
  • Bester junger Spieler: Thomas Müller (Deutschland)
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Einer der die Jubelpose im Eilzugstempo lernte: Thomas Müller

Share if you care.