Finnland baut neue AKWs

1. Juli 2010, 19:17
95 Postings

Parlament genehmigte Bau zweier Meiler

Helsinki - Das finnische Parlament hat am Donnerstag die Genehmigung für den Neubau von zwei neuen Atomkraftwerken erteilt. Das Votum fiel eindeutig aus: mit 120 Ja- zu 72 Nein-Stimmen für den geplanten vierten Block des finnischen Konzerns TVO am Standort Olkiluoto sowie mit 121 Ja zu 71 Nein-Stimmen für den Bau eines weiteren AKWs. Dieses soll in Nordfinnland errichtet werden und ist ein Projekt des unter Federführung der deutschen E.ON agierenden Konsortiums Fennovoima. Das Parlament genehmigte außerdem den Bau einer Atommüll-Endlagerstätte.

Vor der Abstimmung demonstrierten mehrere Hundert AKW-Gegner friedlich vor dem finnischen Parlament (Eduskunta). Die Abstimmung wurde kurz unterbrochen, als Atomkraftgegner auf der Tribüne dazwischenriefen und zu singen begannen. Mindestens zwei Personen wurden aus dem Sitzungssaal entfernt.

Das Abstimmungsergebnis war in dieser Form erwartet worden.Die Grünen, die auch an der Regierung beteiligt sind, stimmten geschlossen gegen die neuen Meiler. Die neue Ministerpräsidentin Mari Kiviniemi lobte die Entscheidung. Aus Sicht der Umweltorganisation Greenpeace blockiere das Votum das Vorantreiben erneuerbarer Energien und es zeige, dass das Parlament "jeglichen Kontakt zur Realität verloren" habe. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Atomgegner, hier um ein "Monument des Eigennutzes" versammelt, protestierten am Donnerstag in Helsinki.

Share if you care.