Sony-Chef bekommt trotz Verlusten Millionengehalt

18. Juni 2010, 14:24
8 Postings

Rund 7 Millionen Euro, knapp die Hälfte davon durch Aktienbezugsrechte

Der Chef des japanischen Elektronikkonzerns Sony hat trotz Millionenverlusten des Unternehmens ein Jahresgehalt von etwa 800 Mio. Yen (rund 7 Mio. Euro) erhalten. Knapp die Hälfte von Howard Stringers Gehalt sei auf Aktienbezugsrechte zurückzuführen, sagte eine Sony-Sprecherin am Freitag. Das Unternehmen fuhr das zweite Jahr in Folge massive Verluste ein. Im vergangenen Geschäftsjahr, das im März diesen Jahres endete, verlor Sony 40,8 Mrd. Yen.

Öffentlich

Sony ist das erste Großunternehmen, das die Vergütung seiner führenden Manager veröffentlichte, nachdem es in Japan zur Pflicht wurde, dass Unternehmen die Vergütung ihrer Führungskräfte bekanntgeben müssen, wenn diese mehr als 100 Mio. Yen beträgt. (APA)

 

Link

Sony

  • Artikelbild
Share if you care.