Skylink soll über Milliarde liegen

16. Juni 2010, 20:49
20 Postings

Rechnungshof: Kosten in "Sonderprojekten" versteckt

Wien - Die Kostenexplosion beim neuen Flughafenterminal Skylink soll nun doch noch die Milliardengrenze sprengen. Dies sollen die Prüfer des Rechnungshofes in ihrem Entwurf des Rohberichts feststellen, schreibt die Presse in ihrer Donnerstagsausgabe.

Ursprünglich waren 400 Millionen Euro für Skylink projektiert, zuletzt sprach der Flughafen von 830 Millionen für den Neubau, der bereits 2008 zur Fußball-EM hätte eröffnet werden sollen. Angesichts der aus dem Ruder laufenden Kosten seien Aufgaben wie Gepäckbeförderung, Arbeiten am Vorfeld und Sicherheitsmaßnahmen in "Sonderprojekte" ausgelagert worden. Diese Projekte im Volumen von rund 150 Mio. Euro gehörten laut RH aber zum Skylink. Die Gesamtkosten würden so über einer Milliarde Euro liegen, was vom Flughafen-Vorstand immer dementiert wurde.

Ein Sprecher des Flughafens wies daher den Bericht umgehend zurück und erklärte, dass diese Behauptungen seit langem bekannt und bereits mehrfach dementiert worden seien. Am Freitag soll der Entwurf des Rohberichts mit dem Vorstand besprochen werden, erst dann wird der Prüfbericht finalisiert. (DER STANDARD, Printausgabe, 17.6.2010)(red)

Share if you care.