Dicke Brummer gehen auch in der Krise

15. Juni 2010, 10:43
161 Postings

Die Zahl der Spritfresser legt in Österreich weiter zu - Europas Automarkt leidet unter dem Auslaufen der Schrottprämie

Brüssel - Der europäische Automarkt ist im Mai zum zweiten Mal im laufenden Jahr geschrumpft. Die Pkw-Neuzulassungen sanken um 9,3 Prozent auf knapp 1,13 Millionen, wie der europäische Branchenverband ACEA am Dienstag in Brüssel mitteilte. Gründe seien das Auslaufen der staatlichen Verschrottungsprämien und die weiter herausfordernde wirtschaftliche Situation.

In Deutschland, wo die meisten Autos zugelassen wurden, fiel das Minus mit 35,1 Prozent am heftigsten aus. In Österreich war der Rückgang mit -2,3 Prozent weitaus geringer.

Seit Jahresbeginn stiegen die Neuzulassungen in Europa aber immer noch um 1,9 Prozent auf 5,94 Millionen. Österreich verzeichnete in diesem Zeitraum ein Plus von 5,2 Prozent auf 136.718 Fahrzeuge. In Deutschland gab es dagegen ein kräftiges Minus von 27,7 Prozent auf 1,18 Millionen.

SUV-Anteil wächst weiter

Auf einen anderen Aspekt hat sich der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) den Automarkt angeschaut. Die dicken SUV-Brummer sind den Verkehrslobbyisten naturgemäß ein Dorn im Auge. "Heuer wurden in Österreich bis Ende Mai um ein Viertel mehr SUV neu zugelassen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. (...) Unter den zehn Bezirken mit den meisten SUV-Neuzulassungen befinden sich sieben in Landeshauptstädten.", hieß es am Dienstag in einer Aussendung.

Die Zahlen vom Automarkt zeigten einen "besorgniserregenden Trend", so der VCÖ. Es würden immer mehr SUV gekauft. In den ersten fünf Monaten seien die Neuzulassungen der Geländewagen ähnlichen Autos gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um ein Viertel auf 16.217 gestiegen. Am höchsten war die Zunahme in Vorarlberg mit plus 41 Prozent. Der SUV-Boom erhöhe die Feinstaub- und Stickoxidbelastung: 75 Prozent der SUV fahren mit Diesel. Der VCÖ begrüße aber, dass am Dienstag im Ministerrat die geplante Novelle des IG-Luft behandle.

Die SUV-Marktzahlen für die Bundesländer (Jänner bis Mai 2010/Vergleich 2009):

Österreich: 16.217 (plus 24,2Prozent)

- Niederösterreich: 3.249 (plus 29,9 Prozent)

- Wien: 2.882 (plus 24,5 Prozent)

- Oberösterreich: 2.518 (plus 16,6 Prozent)

- Steiermark: 2.225 (plus 24,2 Prozent)

- Tirol: 1.708 (plus 19,9 Prozent)

- Salzburg: 1.298 (plus 18,4 Prozent)

- Kärnten: 1.080 (plus 32,4 Prozent)

- Vorarlberg: 634 (plus 40,9 Prozent)

- Burgenland: 623 (plus 22,6 Prozent) ~

Hitliste nach den Bezirken mit der größten Brummer-Dichte (Neuzulassungen):

- Salzburg-Stadt: 545 SUV (plus 18,5 Prozent)

- Wien-Liesing: 530 SUV (plus 3,3 Prozent)

- Graz-Stadt: 409 SUV (plus 11,7 Prozent)

- Wien-Donaustadt: 391 SUV (plus 93,6 Prozent)

- Linz-Stadt: 390 SUV (plus 19,6 Prozent)

- Mödling: 382 SUV (plus 93,9 Prozent)

- Innsbruck-Land: 311 SUV (plus 25,4 Prozent)

- Innsbruck-Stadt: 297 SUV (plus 28,6 Prozent)

- Kufstein: 288 SUV (plus 24,7 Prozent)

- Wien-Favoriten: 286 SUV (plus 3,2 Prozent) (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Österreicher lassen sich ihre Liebe zu den unförmigen Vehikeln auch nicht durch die wieder kräftig steigenden Spritpreise verderben.

Share if you care.