Sieben Exoplaneten auf einen Streich

14. Juni 2010, 16:21
10 Postings

Mission CoRoT präsentiert eine Reihe neuentdeckter Welten

Köln - Bald werden es 500 extrasolare Planeten sein, die Forscher unterschiedlicher astronomischer Einrichtungen in unserer Milchstraße entdeckt haben. Eine dieser Einrichtungen ist CoRoT ("Convection, Rotation and planetary Transits"), das von der  französischen Raumfahrtagentur CNES mit Beteiligung von unter anderem Österreich, Deutschland und der ESA betrieben wird und sich auf ein Weltraum-Spiegelteleskop stützt.

Sieben weitere Planeten sind nun dem Katalog hinzuzufügen, wie die Abteilung Planetenforschung an der Uni Köln meldet. Erdähnliche Welten finden sich allerdings keine darunter - CoRoT-8b, der kleinste unter den sieben neuentdeckten Planeten, ist etwa 30 Prozent kleiner als der Saturn. CoRoT-10b wiederum kreist auf einem stark elliptischen Orbit. Dadurch schwankt seine Temperatur während eines vollen 13-tägigen Umlaufs um seinen Stern zwischen 250 und 600 Grad Celsius - auch nicht gerade lebensfreundlich.

CoRoT-11b umkreist einen rasch rotierenden Stern, der nur 40 Stunden für eine Umdrehung benötigt - zum Vergleich: Unsere Sonne braucht dazu 27 Tage. CoRoT-15b ist mit etwa 60 Jupitermassen das Schwergewicht unter den Neulingen: Er fällt in die Kategorie der Braunen Zwerge - also eine Art Mittelding zwischen einem Planeten und einem Stern knapp unterhalb der Grenze, an der sich Wasserstofffusion in Gang setzen würde. Desweiteren trägt die CoRoT-Misson drei jupitergroße Planeten, CoRoT-12b, CoRoT-13b und CoRoT-14b, zu der stetig anwachsenden Liste an entdeckten extrasolaren Planeten bei. (red)


Link
CoRoT

Share if you care.