WAC/St. Andrä lässt Parndorf scheitern

12. Juni 2010, 21:13
7 Postings

Wolfsberger schafften nach 4:1-Heimsieg den Aufstieg in die Erste Liga

Wolfsberg - Der WAC/St. Andrä hat den Aufstieg in die Erste Liga der Fußball-Bundesliga geschafft. Der Club aus Wolfsberg schlug den SC Parndorf im Relegations-Rückspiel am Samstagabend in der heimischen Lavanttal-Arena klar 4:1 (3:0). Die von Nenad Bjelica betreuten Kärntner drehten damit den 0:1-Rückstand nach der Partie im Burgenland um.

Die beiden starken deutschen Legionäre Markus Kreuz (9.) und Marco Reich (34.) brachten die Hausherren vor 3.000 Zuschauern in Führung, Manuel Kerhe (42.) gelang noch kurz vor dem Pausenpfiff die Vorentscheidung. Erst nach dem vierten Treffer des Clubs aus der Regionalliga Mitte - erneut durch Reich (78.) - erzielte Parndorf durch Markus Pistrol (85.) den Ehrentreffer. Am Ende waren die Burgenländer aber chancenlos.

Nach dem Aus für Austria Kärnten ist das südlichste österreichische Bundesland damit in der kommenden Saison doch noch im Profi-Fußball vertreten. Der WAC/St. Andrä kehrte damit nach 20 Jahren Pause - damals noch als Wolfsberger AC - wieder in die zweithöchste Spielklasse zurück. Zuvor hatte bereits der SV Grödig den Aufstieg geschafft.

Die Relegation ist jedoch weiter noch von der Annullierung bedroht. Der SV Horn hat beschlossen, drei bereits im Herbst wegen einer Strafverifizierung verlorene Punkte gerichtlich einzuklagen. Sollten die Horner im unwahrscheinlichen Fall nun Erfolg haben, hätten sie Parndorf vom Relegationsplatz der Regionalliga Ost verdrängt. Die Relegation wurde dennoch vorerst wie geplant ausgespielt.  (APA)

Fußball - Erste Liga/Relegation, Rückspiel am Samstag:

WAC/St. Andrä - SC ESV Parndorf 4:1 (3:0)
Wolfsberg, Lavanttal-Arena, 3.000, SR Brugger

Tore: Kreuz (9.), Reich (34., 78.) Kerhe (42.) bzw. Pistrol (85.)

Hinspiel 0:1, WAC/St. Andrä mit Gesamtscore von 4:2 in Erste Liga aufgestiegen.

Share if you care.