Regierung weitet verdeckte Anti-Terror-Einsätze aus

4. Juni 2010, 13:37
26 Postings

Laut "Washington Post" Spezialkräfte des Militärs nun in 75 Ländern

Washington - Die US-Regierung hat ihre weltweiten Spezialeinsätze gegen Al-Kaida und andere extremistische Gruppierungen einem Zeitungsbericht zufolge deutlich ausgeweitet. Die Spezialkräfte des Militärs seien nun in 75 Ländern im Einsatz, berichtete die "Washington Post" am Freitag. Zum Amtsantritt von Präsident Barack Obama Anfang 2009 seien es noch rund 60 Staaten gewesen. Zudem gebe es in zahlreichen Ländern Pläne für Präventiv- oder Vergeltungsschläge. Diese sollten ausgeführt werden, wenn ein Anschlagsplan aufgedeckt oder ein verübter Angriff mit einer speziellen Gruppe in Verbindung gebracht worden sei.

Ende Mai war bereits aus Regierungskreisen verlautet, der Kommandant des Central Command der US-Streitkräfte, General David Petraeus, habe im September mit einer geheimen Weisung den Weg für eine Ausweitung von verdeckten Einsätzen im Nahen Osten und am Horn von Afrika freigemacht. Auf diese Weise solle etwa das Militär im Jemen unterstützt werden, Al-Kaida zu bekämpfen. (APA/Reuters)

Share if you care.