Josefa Cotillo 65-jährig gestorben

3. Juni 2010, 21:43
posten

Die spanische Flamenco-Tänzerin - Künstlernamen "La Polaca" - zählte in den 60er und 70er Jahren zu den Größten ihres Fachs

Sevilla - Die spanische Flamenco-Tänzerin Josefa Cotillo Martínez ist nach Presseberichten vom Donnerstag im Alter von 65 Jahren in ihrer Wahlheimat Sevilla an Lungenkrebs gestorben.

Cotillo, die unter ihrem Künstlernamen "La Polaca" (Die Polin) bekannt war, zählte in den 60er und 70er Jahren zu den Größten ihres Fachs und absolvierte mehrere Welttourneen. Berühmt war Cotillo für ihre sinnliche Art, den Flamenco zu interpretieren, was ihr in der damaligen Zeit Vorwürfe der Puristen einbrachte. Cotillo spielte auch in mehreren Filmen mit, etwa in "Amor Brujo" (Liebeszauber) an der Seite des Startänzers Antonio Gades (1936-2004).

"La Polaca" stammte aus dem traditionsreichen Madrider Stadtteil Lavapiés. Ihr Debüt feierte sie bereits als Zwölfjährige im Alcázar-Theater der spanischen Hauptstadt. Über den Ursprung ihres Künstlernamens gibt es zwei Versionen: Zum einen soll sie während einer Lateinamerika-Tournee einen polnischen Tanz aufgeführt haben. Zum anderen heißt es, sie habe als Kind einige Wörter nicht aussprechen können, weshalb sie in ihrer Familie geneckt wurde mit der Bemerkung, sie spreche halt polnisch. (APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "La Polaca" auf einer Fanpostkarte

Share if you care.