Italiens Notenbankchef kürzt sich sein Gehalt

2. Juni 2010, 13:04
posten

Zentralbank will auch Ausgaben reduzieren

Rom - Unter dem Druck des Sparpakets der italienischen Regierung mit Ausgabenkürzungen in Höhe von 24 Mrd. Euro in zwei Jahren setzt auch Italiens Notenbank auf Austerität. Die Banca d'Italia will ihre Ausgaben reduzieren und startet bei den Gehältern seiner Spitzenfunktionäre. Notenbankchef Mario Draghi will den Ton angeben und wird sich das Gehalt kürzen.

Draghi will demnächst die Gewerkschaften treffen, um die Gehälter des Personals zu senken. Begonnen wird mit den Topverdienern, darunter den Mitgliedern des Bankdirektoriums. Auch die administrativen Ausgaben sollen verringert werden, berichteten italienische Medien am Mittwoch.

Die Notenbank hat schon längst mit einer strengen Rationalisierung begonnen. In den vergangenen Jahren wurden 39 von insgesamt 97 Filialen der Zentralbank in Italien aufgelassen. Auch drei der sechs Auslandsfilialen wurden geschlossen. Die Zahl der Mitarbeiter ist im letzten Jahr um 180 Arbeitnehmer gesunken. (APA)

Share if you care.