Gabriele Pauli tritt zurück

27. Mai 2010, 17:12
11 Postings

Vorsitz bei der Freien Union zurückgelegt - Frühere CSU-Politikerin hatte Partei erst 2009 gegründet

Nürnberg - Die frühere CSU-Rebellin Gabriele Pauli ist als Vorsitzende der von ihr gegründeten deutschen Partei "Freie Union" zurückgetreten. Dies erklärte die 52-jährige Politikerin am Donnerstag auf der Internetseite der Partei. Hintergrund sind offenbar Unstimmigkeiten in der erst 2009 gegründeten Organisation. Sie wolle sich nicht mit jenen verbinden, die nicht die Einheit der Partei anstrebten, erklärte die frühere Fürther Landrätin.

Pauli hatte als CSU-Politikerin zu den Kritikern des früheren bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber (CSU) gehört. Sie schloss sich später den Freien Wählern an, für die sie 2008 in den bayerischen Landtag einzog. 2009 gründete die umstrittene Politikerin dann die Freie Union. Deren Beteiligung an der Bundestagswahl scheiterte allerdings an fehlenden Unterschriften. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gabriele Pauli, Ex-Vorsitzende der Freien Union

Share if you care.