Tausende bei Protestkundgebung im Süden

20. Mai 2010, 11:43
posten

Verteidigungsminister und Gouverneur angegriffen

Bischkek - Tausende Anhänger des gestürzten kirgisischen Präsidenten Kurmanbek Bakijew haben am Donnerstag wieder im Süden des Landes demonstriert. Einwohner berichteten der Nachrichtenagentur AP, bei den Protesten in der Nähe der Stadt Dschalal-Abad seien auch der amtierende Verteidigungsminister und ein Gouverneur angegriffen und vorübergehend von den rund 2.000 Demonstranten als Geiseln festgehalten worden.

Erst tags zuvor waren in der Region bei Auseinandersetzungen zwischen Kirgisen und Usbeken im Süden des Landes mindestens zwei Menschen getötet und 50 verletzt worden waren. Die Übergangsregierung rief danach den Ausnahmezustand aus. Die Stadt Dschalal-Abad gilt als Hochburg des ins Exil geflohenen Bakijew. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Soldaten schützen die Universität in Dschalal-Abad vor dem aufgebrachten Demonstranten.

Share if you care.