Stadttheater Mödling vom Land Niederösterreich gefördert

18. Mai 2010, 15:10
1 Posting

Jährliche Unterstützung von 325.000 Euro

St. Pölten/Mödling - Das Stadttheater Mödling erhält vom Land Niederösterreich einen Fördervertrag bis 2013, die jährliche Unterstützung beträgt 325.000 Euro. Das Haus wird seit 1999 vom Verein "Theater zum Fürchten" unter der Leitung von Bruno Max betrieben und zeigt 13 Eigenproduktionen an rund 100 Spieltagen pro Jahr, von denen zehn auf das "Theater im Bunker" im Sommer entfallen.

Mit der Förderung sollen die hohe Produktivität und künstlerische Qualität abgesichert werden. Begründet wurde der Beschluss der Landesregierung vom Dienstag mit dem "anspruchsvollen Spielplan", der "ausgezeichneten Regie" sowie den schauspielerischen Leistungen, die für den guten Ruf des Theaters stünden.

Der Spielplan mit dem Schwerpunkt Shakespeare, seinen Zeitgenossen und der angelsächsischen schwarzen Literatur in Kombination mit "klassischem Repertoire", werde mit origineller Ausstattung und treffenden Raumlösungen umgesetzt. In finanzieller Hinsicht profitiere das Stadttheater davon, dass der Verein auch das Theater Scala in Wien betreibt und daher nahezu alle Stücke mit diesem koproduziert. (APA)

Share if you care.