Taschendesignerin Giuliana Camerino gestorben

11. Mai 2010, 18:57
posten

Grace Kelly, Isabella Rossellini aber auch Madonna trugen ihre Taschen

Rom - Die italienische Modedesignerin Giuliana Camerino, Gründerin der Traditionsmarke "Roberta di Camerino", ist am Dienstag in Venedig im Alter von 90 Jahren gestorben.

Camerino die eigentlich Giuliana Coen hieß, stammte aus einer jüdischen Familie. Im Zweiten Weltkrieg hatte sie in die Schweiz flüchten müssen. Hier begann sie mit der Produktion von originellen Taschen, die mit Wappenzeichen bestickt waren. Nach ihrer Rückkehr nach Venedig öffnete sie 1945 ein kleines Geschäft auf dem Markusplatz.

Erfolgreich in den 50er Jahren

In den 50er Jahren rückte Camerino zur Königin des italienischen Designs auf.  Legendär wurde Baghoni, die Tasche am Arm Grace Kellys, sowie viele andere Modelle, mit denen sich Stars wie Gina Lollobrigida, Liz Taylor, Isabella Rossellini und Farrah Fawcett schmückten. Die bekannte "Caravel" wurde leidenschaftlich von Madonna getragen.

Für ihr außergewöhnliches Design erhielt die Modeschöpferin 1959 den "Neiman Marcus Oscar of Fashion" und 1979 den "Compasso d`Oro-Preis" für ihre ungewöhnlichen Entwürfe. Sie eröffnete 1975 eine große Boutique auf der 5th Avenue in New York und wurde 1980 mit einer Ausstellung im "Whitney Museum of American Art" gefeiert. Einer ihrer besten Freunde war der berühmte Maler Salvadore Dali.

Die Designerin hat mit Hilfe der Tochter Roberta und der Enkelin Tessa bis ins hohe Alter weitergearbeitet. Ihr Modehaus wurde 2008 an Sixty Group unter Kontrolle des Modeunternehmers Renato Rossi verkauft. (APA)

 

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Guiliana Camerino auf einem Archivbild aus dem Jahr 2006 bei einer Modeschau.

Share if you care.