Frenkie Schinkels als Retter präsentiert

26. April 2010, 17:10
95 Postings

Der gebürtige Holländer will den Abstieg verhindern. Er übernimmt das Traineramt von Peter Stöger, der als Sportdirektor erhalten bleibt

Wien - Der First Vienna FC 1894 hat die sofortige Verpflichtung von Frenkie Schinkels als Trainer bekannt gegeben. Der gebürtige Niederländer und ehemalige ÖFB-Teamspieler soll der Mannschaft die entscheidenden Impulse geben, die für den Klassenerhalt notwendig sind. Peter Stöger bleibt Sportdirektor.

Sechs-Spiele-Abkommen

Präsident Herbert Dvoracek und Vizepräsident Christian Bodizs konnten nach ihrem Treffen Sonntagabend die Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit mit Frenkie Schinkels fixieren. Vorerst gilt die Vereinbarung für die noch verbleibenden sechs Meisterschaftsspiele und eine mögliche Relegation. Morgen um 15 Uhr wird Frenkie Schinkels erstmalig das Training der Vienna auf der Hohen Warte leiten.

Der neue Vienna-Coach gab gleich die Marschroute vor: „Vienna ist ein Verein mit riesiger Tradition und es ist schön, diesen Klub im bezahlten Fußball zu sehen. Ich will, dass der Verein auch nächstes Jahr in dieser Liga spielt, und wir werden mit dem gesamten Umfeld der Vienna alles daran setzen, dieses Ziel zu erreichen."

Mit Schinkels/Stöger ist ein Duo wieder vereint, das auch schon bei der Wiener Austria in den Jahren 2005 und 2006 erfolgreich zusammengearbeitet hat. "Das Präsidium hat sich für Frenkie als neuen Trainer entschieden. Ich werde in meiner Funktion als Sportdirektor der Vienna weiter zur Verfügung stehen und mein Möglichstes tun, um das Vereinsziel, den Klassenerhalt, zu realisieren", sagte Stöger.

Die Vienna liegt nach 27 von 33 Runden mit 27 Punkten auf dem vorletzten Platz und muss nach derzeitigem Stand in die Relegation gegen den Meister der Regionalliga West. Der Tabellenletzte Dornbirn (21) scheint als dritter Fixabsteiger neben den Amateurteams von Salzburg und der Austria festzustehen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Frenkie Schinkels Viennas Retter?

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Wie zu gemeinsamen Austria-Zeiten: Stöger (li.) und Schinkels bei der Vienna wieder vereint.

Share if you care.