Peter Herbolzheimer 1935-2010

30. März 2010, 12:05
11 Postings

Der deutsche Bigband-Spezialist starb in Köln

Köln - "Ich werde wohl seit 20 Jahren immer wieder gefragt: ‚Bigbands, gibt es das noch?" - So pflegte Peter Herbolzheimer schmunzelnd kundzutun, dass er um das etwas verstaubte Image seines Metiers durchaus Bescheid wusste. Die Antwort gab der 1935 in Bukarest geborene und seit 1957 dauerhaft in Deutschland lebende Posaunist, Komponist und Arrangeur in seiner jahrzehntelangen Arbeit.

1969, zu einer Zeit, als diverse hereingebrochene Rockwellen das junge Publikum begeisterten, und Bigband-Musik oft mit der der traditionellen Rundfunk-Tanzorchester gleichgesetzt wurde, machte Peter Herbolzheimer mit der Gründung seiner berühmten Rhythm Combination & Brass jazzorchestrale Klänge wieder cool und hip.

In dieser Formation stand die Rhythmusgruppe den (Blech-)Bläsern (darunter Kapazunder vom Schlage Dusko Goykovichs, Palle Mikkelborgs und Art Farmers) gleichwertig gegenüber, und stilistisch wurde Kurs auf groovige rockjazzige Gefilde gesetzt. Auch wenn sich Herbolzheimer in späteren Jahren verstärkt am Mainstream orientierte, so trugen sein gediegenes handwerkliches Können sowie natürlich auch seine kontinuierliche Fernsehpräsenz (1978 begann die langjährige Zusammenarbeit mit Alfred Biolek bei "Bio's Bahnhof" ) weiterhin zur Popularisierung des Bigband-Genres bei.

Von der Gründung (1987) bis 2006 leitete Peter Herbolzheimer zudem auch das Bundesjazzorchester, das in dieser Zeit quasi zur zentralen Förderinstanz junger deutscher Jazztalente mutierte - auch der deutsche Startrompeter Till Brönner ist übrigens durch diese Schule gegangen. Vergangenen Samstag ist Peter Herbolzheimer nun 74-jährig in Köln gestorben. (Andreas Felber, DER STANDARD/Printausgabe 30.3.2010)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Arrangeur, Posaunist, und Komponist Peter Herbolzheimer.

Share if you care.