Dänen schicken Truppen zur Friedenssicherung

11. April 2003, 13:19
posten

Ministerpräsident Rasmussen: Pragmatisch und schnell handeln", damit das Land nicht in Chaos versinke

Kopenhagen - Dänemarks Regierung will auch ohne UN-Mandat Truppen zur Friedenssicherung in den Irak entsenden. Nach offiziell nicht bestätigten Angaben der Zeitung "Jyllands-Posten" vom Freitag ist die Verlegung einer Aufklärungseinheit von der Insel Bornholm geplant. Dem habe überraschend auch die sozialdemokratische Opposition zugestimmt.

Der rechtsliberale Ministerpräsident Anders Fogh Rasmussen hatte Mitte dieser Woche gesagt, wenn die von den meisten anderen EU-Ländern geforderte Führung der Vereinten Nationen beim Wiederaufbau des Irak nicht möglich sei, müsse man "pragmatisch und schnell handeln", damit das Land nicht in Chaos versinke. Dänemark beteiligt sich mit eigenen Experten am Aufbau einer neuen Verwaltung im Irak unter US-Führung.

Vor Kriegsbeginn hatte Rasmussen gegen den Widerstand der Sozialdemokraten die aktive Teilnahme eines dänischen U-Bootes und einer Korvette am Irak-Krieg als Teil der US-geführten Streitkräfte durchgesetzt. (APA/dpa)

Share if you care.